Beamte

 

 

 

 

beamte

 

 

Am Ende des Wirtschaftsjahres schickte das Finanzamt einen
Steuerinspektor zur Prüfung in das lokale Krankenhaus. Während der
Steuerinspektor die Ausgaben prüfte, wendete er sich dem Geschäftsführer
des Krankenhauses zu und fragte: Ich sehe hier, daß Sie eine Menge
Verbandsmaterial einkaufen, was tun Sie eigentlich mit den Resten, die
zu klein sind um sie zu verwenden?"

"Gute Frage" antwortete der Geschäftsführer. Wir sammeln diese Reste und
schicken sie an den Hersteller, und von Zeit zu Zeit schickt uns dieser
dafür einen kostenlosen Karton mit Verbandsmaterial.

"Oh" entgegnete der Inspektor, ein bißchen enttäuscht darüber, auf
diese ungewöhnliche Frage eine Antwort zu erhalten. Er machte jedoch
weiter in seiner penetranten Art. "Was ist mit diesen Pflaster
Einkäufen? Was machen Sie mit den Überbleibseln nachdem ein Patient
verpflastert wurde?" "Ah ja" erwiderte der Geschäftsführer, der begriff,
daß derInspektor ihn mit einer nicht zu beantwortenden Frage auf
Glatteis führen wollte. "Wir sammeln die Reste und schicken sie zurück
an den Pflasterhersteller, und von Zeit zu Zeit erhalten wir dafür einen
kostenlosen Karton mit Pflastern."

"Aha" sagte der Prüfer "ich weiß alles" und dachte angestrengt darüber
nach, wie er den Geschäftsführer doch noch kriegen konnte und er fuhr
fort.
"Was machen Sie denn mit den ganzen Haut- und Organresten, die bei den
Operationen anfallen?" "Nun, auch hier verschwenden wir nichts,
"antwortete der Geschäftsführer. "Wir heben alle diese kleinen Haut- und
Fleischreste, Organteile und Gliedmaßen auf und senden sie ans
Finanzamt, und einmal im Jahr schicken sie uns einen kompletten Idioten zurück."

 

 

Ein Finanzbeamter aus Innsbruck besucht einen Bergbauern und stellt fest,
daß dieser eine Schnapsbrennanlage hat.

Beamter:
"Bauer, Du muaßt Steuer zahlen."

Bauer:
"Wieso, i brenn doch goa koan Schnaps?"

Beamter:
"Aber Du hascht des Gerät dafür!"

Am nächsten Tag fährt der Bauer auf das Finanzamt zum selben Beamten.

Bauer:
"I hätt' gern a Kinderbeihilfe."

Beamter:
"Wieso, Du hascht doch goar koane Kinder?"

Bauer:
"Aber i hab' des Gerät dafür!"

 

 

Schon immer hatte sich Petrus Gedanken gemacht, wie Gott wohl Menschen
erschafft. Eines Tages sah er Gott wieder durch den Himmel schleichen. Er
folgte ihm unbemerkt. In einer Ecke des Himmels verschwand Gott. Petrus
schaute heimlich zu. Gott nahm eine Handvoll Ton und formte daraus Kopf,
Oberkörper, Arme und Beine, stellte das Menschlein auf die Erde, gab ihm
einen Klaps auf den Po und schon lief ein neues Menschlein davon. Immer und
immer wieder sah Petrus diesem Vorgang zu.
Als Gott sich dann entfernte, schlich er um die Ecke und dachte sich: Was
der kann, kann ich auch! Er nahm einen Klumpen Ton, formte Kopf, Oberkörper,
Arme und Beine, stellte das Menschlein auf die Erde, gab ihm einen Klaps auf
den Po und - klatsch! - da lag die Figur. Wieder nahm er einen Klumpen Ton,
formte Kopf, Oberkörper, Arme und Beine, stellte das Menschlein auf die
Erde, gab ihm einen Klaps auf den Po und - klatsch! - da lag die Figur.
Ebenso regungslos wie die erste. Alle seine zahlreichen Versuche schlugen
fehl!
Plötzlich hörte er ein Geräusch. Gott stand hinter ihm und hatte ihn schon
eine Weile beobachtet. Seine Hand griff sich eine der liegenden Figuren. Er
betrachtete sie fachmännisch von allen Seiten. "Petrus", sprach er, "was du
hier geformt hast, daß sind keine Menschen, sondern Beamte. Denen mußt du
schon in den Arsch treten, damit sie laufen!"

 

 

Der Zollbeamte beugt sich ins das offene Fenster des Autos und fragt:
"Alkohol, Zigaretten?"
"Nein, zweimal Kaffee bitte!"

 

 

Auf dem Finanzamt:
"Wann kann ich Urlaub nehmen?"
"Sie sind hier doch gar nicht beschäftigt."
"Aber ich arbeite fast nur für sie!"

 

 

Beamter zu seinem Vorgesetzten:
"Ich glaube, der Kollege ist urlaubsreif."
"Wie kommen Sie denn darauf ?"
"Er schläft in letzter Zeit so unruhig."

 

 

nach oben

Fragt Klein Fritzchen seinen Vater: "Du, Papi, wie kommt es
eigentlich, daß der liebe Gott die Welt in sieben Tagen erschaffen hat?"
"Tja, mein Sohn, er war eben nicht auf Handwerker und Beamte angewiesen!"

 

 

Im Büro sitzen sich zwei Beamte gegenüber: "Weißt Du wo mein Kugelschreiber ist?"
"Ja, hinter Deinem Ohr."
"Mann, mach es nicht so kompliziert - hinter welchem?"

 

 

Amtmann Szoldatisch, zu Hause beim Frühstück, löffelt gerade das zweite
Ei, nimmt noch eine zweite Tasse Kaffee und liest seit über einer
Stunde geistesabwesend, seine Morgenzeitung. Schliesslich fragt ihn seine
Frau: "Sag mal, Hans, mußt Du heute nicht ins Amt?" Szoldatisch fährt wie
von einer Tarantel gestochen hoch und stöhnt: "Ach du meine Güte, ich
dachte ich wäre schon lange dort!!!"

 

 

Betritt ein Mann das Büro des Finanzbeamten. Der Finanzbeamte tut
sehr beschäftigt und sieht kaum von seinen Akten hoch. Nachdem der Mann nun
schon zehn Minuten wartend im Büro verbracht hat, deutet er mit dem
Kinn zum Fenster und meint:
"Soll ungesund sein!"
"Was?"
"Blumen im Schlafzimmer!"

 

 

Wie spielt man Beamten-Mikado?
Wer sich zuerst bewegt, hat verloren...

 

 

Ein Beamter sitzt so im Büro. Da kommt eine gut Fee und sagt ihm, daß
er drei Wünsche frei hat. Da wünscht sich der Beamte, auf einer Insel mit
Palmen und Sonnenschein zu liegen. ...Pling..., da liegt der Beamte am
schönsten Strand der Welt mit Palmen und Sonnenschein. Als er seinen
zweiten Wunsch äussert, mit knackigen gut gebauten, einheimischen
Mädchen am Strand verwöhnt zu werden, ...Pling..., geht auch dieser Wunsch in
Erfüllung. Als letztes wünscht er sich, nie wieder zu Arbeiten, kein
Streß mehr, nur noch erholsame Ruhe. ...Pling..., schon sitzt er wieder im Büro.......

 

 

Vorstellungsgespräche zur Einstellung eines Beamten:
"An welche Position hätten Sie denn gedacht?"
"Beamteter Staatssekretär!"
"Sind Sie verrückt?"
"Nein, ist das Bedingung?"

 

nach oben

Ein Amerikaner, ein Engländer und ein deutscher Beamter: Der
Amerikaner ist blind, der Engländer sitzt im Rollstuhl und der deutsche Beamte
hat einen gebrochenen Arm. Plötzlich steht Jesus vor ihnen und fragt, was er für
sie tun kann. Der Amerikaner sagt, daß er wieder sehen möchte. Jesus
streicht ihm über die Augen und der Amerikaner kann wieder sehen. Dann streicht
Jesus dem Engländer ueber die Beine und der Engländer kann wieder
gehen. Sagt der deutsche Beamte: "Bevor du jetzt irgendetwas machst, denk
daran, ich bin noch vier Wochen krankgeschrieben."

 

 

Zwei Beamte sitzen zusammen im Zimmer. Fragt der eine: "Was hältst Du
davon,wenn wir uns ein Aquarium kaufen?"
"Meinst Du nicht, das bringt zuviel Hektik ins Büro?"

 

 

Großer Umzug im Finanzamt ! Alle Beamten tragen jeweils 2 Ordner auf
einmal in die neuen Amtsstuben. Nur der Müller trägt immer nur einen
Ordner. Als dies der Vorsteher des Finanzamtes sieht, stellt er Müller zur
Rede. Ohne langes Überlegen antwortet Müller: "Was kann ich dafür, wenn
die anderen zu faul sind zweimal zu laufen"!

 

 

Ein Hypnotiseur erzählt:
"Am leichtesten sind Beamte zu hypnotisieren. Man braucht sie nur an
ihre Arbeit zu erinnern, schon schlafen sie ein!"

 

 

Demnächst sollen auch die ersten Landesmeisterschaften im
Beamtendreikampf ausgerichtet werden: Knicken, Lochen, Abheften.

 

 

Kommt ein Mann mit einem Papagei an die Grenze. Sagt der Zöllner zu
ihm: "Die Ausfuhr von lebenden Papageien ist verboten!" Der Mann stutzt.
Plötzlich sagt der Papagei: "Eyh, mach jetzt bloß keinen Scheiß!"

 

 

Auf dem AMS: "Ich hätte gerne eine Stelle."
Der Berater sprudelt drauf los: "Vielleicht wäre das etwas! 5.000,00 DM netto, drei Monate
Urlaub, Dienstwagen mit Chauffeur ... Übrigens von 10 bis 15 Uhr,
alle 14 Tage ist außerdem der Freitag frei ..."
"Wollen Sie mich veräppeln?" unterbricht ihn der Arbeitssuchende.
Der Sachbearbeiter zuckt die Achseln: "Und wer hat damit angefangen?"

 

nach oben

Der Beamte wundert sich, daß sein Kollege schon am Schreibtisch
sitzt, als er ins Büro kommt. "Nanu, ich denke, deine Schwiegermutter wird
heute beerdigt, und Du bist hier im Büro?" Sagt der andere: "Klar doch! Erst
die Arbeit, dann das Vergnügen!"

 

 

Ein Beamter bekommt die Aufgabe, einen Topf voller Linsen und Bohnen
in zwei Töpfe zu sortieren. Nach einer Stunde wird nachgesehen, wie
weit er ist.
Er hat sechs Bohnen und acht Erbsen geschafft und sitzt
schweissgebadet am Tisch.
"Hm, sagen Sie mal, so anstrengend ist die Aufgabe doch nicht?"
"Körperlich nicht, nein, aber immer diese schnellen Entscheidungen."

 

 

Treffen sich zwei Beamte. Sagt der eine: "Ich habe gestern drei
Überstunden gemacht!" Sagt der andere: "So? Was habt ihr denn gefeiert ?"

 

 

Warum benutzen Beamte immer dreilagiges Klopapier? Weil sie für jeden
Sch.... zwei Durchschläge brauchen.

 

 

Warum haben Beamte eine Brille? Damit Sie sich beim Einschlafen nicht
mit dem Bleistift ins Auge stechen.

 

 

Welche Zwei arbeiten in einem Büro auf einer Behörde immer?
Kaffeemaschine und Ventilator!

 

 

Beamten sind die Träger der Nation ....einer träger als der andere!

 

nach oben

Was tut ein Beamter zuerst, nachdem er hingefallen ist? Er nimmt die
Hände aus der Hosentasche, damit es nach einem Arbeitsunfall aussieht!

 

 

Wo ist der Unterschied zwischen Beamten und Terroristen? Terroristen
haben Sympathisanten...

 

 

Wie nennt man einen Beamtenwindhund?
Schildkröte.

 

 

Wie sagt man, wenn ein Beamter beerdigt wird?
Er wird umgebettet.

 

 

Kennst Du den Unterschied zwischen einem Arbeitslosen
und einem Beamten ?
Arbeitslose haben schon einmal gearbeitet

 

 

Welcher Tag ist der arbeitsintensivste für einen Beamten?
Der Montag, da muß er gleich zwei Kalenderblätter abreissen.

 

 

"Ist Ihre Arbeit eigentlich schwer?" wird ein Beamter gefragt.
"Nein", gesteht er, "aber sie ist doch ein Störfaktor zwischen
Kur, Nachkur, Urlaub, Feiertagen, Wochenenden, Betriebsausflügen,..."

 

 

 

zurück

letzte Aktualisierung: Sonntag, 22.01.2012 13:26